Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Sie über einige Krankheiten informieren, welche bei der Französischen Bulldogge auftreten können - nicht müssen. Trotz noch so sorgfältiger Auswahl der Elterntiere oder Untersuchungen, kann man nicht alles ausschließen,.. über viele Generationen hinweg, können immer wieder diverse Krankheiten zum Vorschein kommen. Man kann auch leider noch nicht auf alle Krankheiten hin vorher untersuchen lassen. Es gibt nur für wenige Krankheiten zuverlässige anerkannte Tests und Untersuchungsmöglichkeiten. Wir informieren uns regelmäßig bei unserer Tierärztin und auch Laboklin über neue Möglichkeiten der Früherkennung von Krankheiten.

 

Dies sollte Ihnen stets beim Kauf dieser Rasse im Gedächtnis bleiben.

 

Kein Züchter kann garantieren, dass alle Nachzuchten niemals krank werden,... leider.

 

Viele dieser Krankheiten kommen auch bei vielen anderen Rassehunden vor ! nicht nur der Bully hat probleme,..

 

- Thema Atmung - längere Nase, sinnvoll ? ja oder nein.

 

- Keilwirbel - nach wie vor sehr umstrittenes Thema

 

- Nickhautdrüsenvorfall,.. vor allem bei Kurzköpfigen Rassen

 

- Spondylose, nicht nur beim Bully - auch Leistungshunde leiden

 

 

Sie fragen sich warum wir das hier schreiben ?. Damit niemand hinterher enttäuscht ist, wenn auch sein Rassehundebaby zum Tierarzt muss. Viele Bullybesitzer die wir kennen - auch Welpenbesitzer von uns - sichern sich gegen eventuelle hohe Tierarztbesuche mit einer Tierkranken bzw. Tier-OP-Versicherung ab, zb. bei der Agila.

 

Wir hoffen natürlich IMMER, dass unsere Nachzuchten gesund bleiben und ein schönes, langes Hundeleben haben,... und ihren Besitzern viel Freude bereiten.